Focaccia

Neben Pizza und Pasta gibt es in der klassischen italienischen Küche noch eine Menge andere tolle Gerichte. Die Focaccia ist eine ligurische Spezialität aus Hefeteig die vor dem Backen mit Olivenöl und Salz und anderen Zutaten belegt wird. Ich liebe dieses saftige Brot und zeige euch ein super Teig Rezept, natürlich auch zwei meiner Lieblingsideen für den Belag. 

Focaccia mit karamellisierten Zwiebeln und Gouda. 

Focaccia mit Bolognese Sauce und Parmesan.

Aber warum ist der Teig eigentlich so unglaublich simpel? Ich habe als Grundlage einen Weizen Hefeteig genommen. Durch den Hefeteig mit Weizen ist man super spontan und vor allem gelingt die Focaccia  eigentlich immer, auch ohne viel Erfahrung.

werbung

Das Rezept ist aus diesem Backbuch (Buchtipp)

"Ich bin echt keine große Leseratte und man muss mich schon ziemlich gut ködern um mich für ein Buch zu begeistern, aber dieses Buch hat mich in seinen Bann gezogen. Ich steh auf frische Brötchen und Brote. In diesem Buch* bin ich auch über das Focaccia Rezept gestolpert und muss sagen, es ist unglaublich. Unglaublich lecker. Das tolle an dem Buch von Lutz Geissler ist, dass alle Rezepte nach einem sehr ähnlichen Prinzip funktionieren. Bisher war jedes Rezept das ich gebacken habe ein voller Erfolg.
*Werbung

Zutaten für 9 Brötchen:

575g      Weizenmehl Typ 550

390g      Wasser

12g        Salz fein gemahlen

25g        Olivenöl

0,5g       frische Hefe (Ja nur 0,5g das reicht)
              0,5g Hefe sind eine 1cm große Kugel Hefe

              Olivenöl zum bestreichen

               grobes Meersalz zum bestreuen

Blag Ideen:

 karamellisierte Zwiebeln und Gouda

 Bolognese und Parmesan

 Oliven, Tomaten und Rosmarin


Tipps:
wenn ihr regelmäßig backt, besorgt euch einen Teigscharber* und eine Leistungsstarke 
Küchenmaschine*. Kostet leider ein paar Mark, macht einem aber das Leben leichter.

Teig dehnen und falten

Damit der Teig am Ende gut gelingt, wird er immer wieder gedehnt und gefalten. Das hat was mit dem Gluten Gerüst im Teig zu tun. Ich will hier aber gar nicht zu tief ins Detail gehen. Lutz hat das in seinem Buch super erklärt. Der Teig wird an einer Ecke gepackt und lang gezogen. Dann auf der anderen Seite abgelegt. Das macht ihr einmal im Kreis, 3 oder 4 mal und schon kann der Teig wieder weiter ruhen.

Anleitung:

Der Teig ist eigentlich recht simpel, wenn man sich an die wenigen einfachen Schritte hält.

Schritt 1: Vorbereitung
Alle Zutaten abwiegen und bereit stellen.

Schritt 2: Teig zubereiten 1
Als erstes geben wir alle Zutaten bis auf das Salz in die Küchenmaschine und lassen die Maschine die Zutaten durchkneten. Dann geben wir das Salz dazu und lassen den Teig ca. 10 Minuten schön glatt kneten.

Schritt 3: Stockgare + ziehen und falten
Den Teig aus der Rührschüssel nehmen und eine straffe Kugel formen. Den Teig wieder in die Schüssel geben. Mit Folie abdecken und für 24 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen. Das Gären am Stück nennt sich Stockgare. Hier ist es nicht so schlimm wenn der Teig mal eine Stunde weniger oder länger liegen bleibt. Wichtig ist es den Teig nach ca. 8 und nach 16 Stunden zu ziehen und zu falten wie auf den Bildern. (Bilder siehe ganz unten) Dadurch wird der Teig feinporig und luftig. Alles bei Zimmertemperatur.

Schritt 4: Stückgare
Nach der Stockgare kommt die Stückgare. Der Teig wird in eine große Form gelegt. Mit Olivenöl eingerieben und dann mit den Fingern so eingedrückt das der Teig sich gleichmäßig in der Form verteilt. Danach lassen wir den Teig für 30 Minuten ruhen. Jetzt wiederholen wir das eindrücken mit den Fingern und lassen den Teig wieder für 30 Minuten ruhen.

Schritt 5: Focaccia backen
Gebacken wird die Focaccia im Backofen (Ober-/Unterhitze) bei 230 Grad. Dafür heizt ihr den Backofen mit Blech auf 250 Grad auf (ja 250 Grad, da beim Öffnen der Tür direkt die Temperatur wieder absinkt). Dann streut ihr grobes Meersalz über die Focaccia. Jetzt könnt ihr die Focaccia natürlich auch noch nach belieben belegen. Es ist auch nur mit Öl und Salz ein Genuss. Dann wird die Focaccia für gute 25 Minuten gebacken. 

Knetzeit:            10 Minuten

Gärzeit:              25 Stunden

Stockgare:        24 Stunden

Stückgare:        1 Stunden

Gärtemp.:         ca. 21 Grad

Backzeit:           25 Minuten

Backtemp.:       230-250 Grad

werbung

Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind Amazon-Affiliate-Links. Es handelt sich hierbei um eine persönliche Empfehlung. Nähere Hinweise zum Affiliate-Programm sind im Impresssum/Datenschutz zu finden.

Weitere Rezepte:

Burger Buns
General Tso`s Chicken
Panang Thai Curry