Dry Ager - DX 500 Premium S

(*Anzeige) Der DRY AGER DX 500 Premium S ist die Weiterentwicklung des Vorgänger Models DX 500. Das "S" in der Produktbezeichnung steht für Smart Aging und genau das Feature ist es auch was den Schrank so besonders macht. Ich habe den DX 500 Premium S seit letztem Jahr im Einsatz und zeige euch was ich schon alles mit oder in ihm gemacht habe. 

Wer steckt hinter dem weltweit bekanntesten Dry Aging Schrank? Die Firma Landig aus dem oberschwäbischen Bad Saulgau ist seit ihrer Gründung 1982 ein Fachbetrieb für Kältetechnik und Kühlanlagen. Mittlerweile sind sie im Bereich der Lebensmittelverarbeitung und besonders im Fachbereich der Jagd nicht mehr wegzudenken. Gerade im Bereich Dry Aging hat sich die Firma Landig zu einem Pionier der Branche entwickelt und baut seit 2013 professionelle Dry Aging Geräte für den privaten und gewerblichen Bereich. Ich habe seit 2017 einen DRY AGER von der Firma Landig  im Einsatz und bin begeistert von den Möglichkeiten die einem die Fleischreifung zu Hause ermöglicht.

Seit letztem Jahr habe ich den neuen DRY AGER DX 500 PREMIUM S  und bereits meine ersten Erfahrungen mit den neu entwickelten Smart Aging Programmen gesammelt. Es ist  ein tolles Gefühl nicht mehr auf sich allein gestellt zu sein und mehr ausprobieren zu können. Dadurch habe ich mich zum Beispiel an die Trockenreifung von Fisch heran getraut. Die Ergebnisse waren überragend und das beim ersten Mal.

Gutscheincodes

DRYAGER-MEAT-LOVE17 

50€ Rabatt ab einem Einkaufswert von 1.895€

BIG-MEAT-LOVE17

20€ Rabatt ab einem Einkaufswert von 150€

Werbung / Hinweis*** Gutscheincode: Einmalig pro Haushalt. Nicht mit anderen Gutschein-Aktionen kombinierbar. Nicht einlösbar bei preisgebundenen Artikeln wie bspw. Bücher

Dry Aged Fish

Die Trockenreifung von Fisch stand seit Jahren auf meiner To Do Liste, aber ich habe immer wieder einen Grund gefunden der mich davon abhielt es zu versuchen. Ich habe viel gelesen und mich mit dem Thema beschäftigt. Alle Personen die sich mit dem Dry Aging von Fisch auseinandersetzen sind davon überzeugt, dass die Qualität von gereiftem Fisch nicht im Ansatz mit der von frischem Fisch zu vergleichen ist. Fisch entwickelt sich weiter. Durch die Reifung im DRY AGER verändert sich genau wie beim Fleisch der Geschmack und die Textur in eine neue Dimension.

Die Methode Fisch durch Reifung haltbar zu machen ist vermutlich eine der ältesten Ideen der Welt. Ein Thema das genau wie das Dry Aging von Fleisch erst in den letzten 10 Jahren wieder an Aufmerksamkeit gewonnen hat.

Mit dem neuen DRY AGER DX 500 Premium S habe ich mich an das Thema ran getraut und fangfrischen Fisch im Reifeschrank veredelt. Wir haben ein schönes Stück Thunfisch und ein Label Rouge Lachsfilet mit dem 5-tägigen Reifeprogramm des neuen Smart Aging Systems im DRY AGER gereift und natürlich verkostet.

Dry Aged Short Loin

Nach vielen Jahren DRY AGER Erfahrung habe ich für mich heraus gefunden, dass am Knochen gereiftes Fleisch einfach besser schmeckt. Ich finde durch die Reifung am Knochen bleibt das Fleisch saftiger, weil es gut geschützt ist, man hat weniger Verschnitt beim Parieren und es entwickelt einfach ein intensiveres Aroma. 

Was mir noch wichtig ist, ist die Herkunft. Wichtig ist fürs Dry Aging die Frische und Qualität des Fleisches. Ich habe mir einen halben Rinderrücken von der Simmentaler Färse bestellt und schlachtfrisches Fleisch mit einer perfekten Marmorierung direkt aus Deutschland bekommen. Meine Erfahrungen zeigen, je frischer das Fleisch desto mehr Kontrolle über die Reifung und am Ende ein besseres Ergebnis.

Der letzte Punkt ist der Geschmack. Über die Reifedauer, die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit kann ich den Geschmack beeinflussen. Ich mag gerne intensive Reifearomen. Das Fleisch sollte aber trotzdem noch saftig und weich bleiben. Dafür bieten die neuen Premium S Modelle mit ihrer Smart Aging Funktion eine Menge Programme die mich bei der Einstellung der Parameter unterstützen.

Ein paar Daten

  • Beladung bis 20,0 Kg
  • SmartAging
  • HumiControl
  • DX AirReg
  • Aktive UVC Entkeimung
  • Kein Wasseranschluss
  • Temperatur 0 - 30 Grad
  • Stromverbrauch 1 kWh / 24 Std
  • leise im Betrieb 48 DB
  • Wartungsfrei
  • 2 Jahre Garantie
  • Made in Germany
  • Abmessungen 90,5 x 60,0 x 61,0 cm
  • Gewicht 52 kg
  • Preis 1.995,00€


Der Vergleich

Wir vergleichen die Premium und die Premium S Modelle. Ich habe seit 2017 einen DRY AGER DX 1000 Zuhause und schon einige Stücke Fleisch mit der klassischen manuellen Variante des Dry Agers gereift. Jetzt arbeite ich seit einem Jahr mit dem neuen DX 500 Premium S Modell und kann meine ersten Vergleiche ziehen. Ich habe vorher nichts vermisst, meine Reifeergebnisse waren klasse und ich habe eine Menge gelesen, probiert und gelernt in den vielen Jahren. Ich musste mich mit jedem Stück Fleisch beschäftigen und die richtigen Parameter finden. Die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit konnten separat eingestellt werden und je nach Wunsch verändert werden.

Genau das funktioniert bei der neuen Premium S Variante immer noch genau so. ABER es gibt jetzt, durch die integrierte Smart Aging Funktion, zu vielen Fleisch Arten, Cuts und Co voreingestellte Reifeprogramme. Ich kann jetzt für jedes Stück Fleisch ein fertiges Programm auswählen und bei vielen Teilstücken sogar noch verschiedene Reife Ergebnisse auswählen. Ich kann zum Beispiel das Programm für die Reifung eines Rinderrückens an die Marmorierung anpassen und dann zwischen unterschiedlichen Intensitäten der Reifung wählen. Ganz ehrlich, ich habe seitdem ich den neuen DRY AGER habe, nicht einmal ohne ein fertiges Programm gereift. Ich mache keine Experimente mehr. Ich habe nur noch perfekte Ergebnisse und endlich Fisch gereift. Ich liebe SMART AGING. Mal ganz davon ab, dass es eh keine Modelle mehr ohne das SMART AGING gibt, ich würde auch keins mehr ohne kaufen. Ich denke das sieht die Firma LANDIG genau so und deswegen haben alle neuen Geräte diese geniale Funktion.

Meine Meinung

Allein die äußeren Merkmale, wie die Farbe und die Optik des Gerätes sind schon ein riesen Highlight. Mein erster Reifeschrank war der DRY AGER DX 1000 in Edelstahl silber. Eigentlich ein total dankbares und natürlich auch sehr robustes Material, aber ich finde ihn in schwarz einfach um Welten schöner. Die Beleuchtung ist beim neuen Gerät in die Seitenwände gewandert und leuchtet das Innere des Reifeschrankes um einiges besser aus als mein altes Gerät.

Die eigentliche Funktion des DRY AGERS ist grundlegend die gleiche wie bei den ersten Geräten. Man kann Temperatur und Luftfeuchtigkeit frei einstellen und somit dem Lebensmittel im Schrank die perfekten Bedingungen schaffen. Auch die UVC Entkeimung und die Luftzirkulation sind beim neuen Gerät immer noch elementarer Grund für die perfekten Ergebnisse. Aber die Smart Aging Funktion und die dazu komplett überarbeitete DRY AGING Bibel sind neu und ein absolutes Highlight.

Meine ersten Erfahrungen mit dem neuen Smart Aging fähigen DX 500 sind sehr gut. Man kann jetzt in der DRY AGING BIBEL und auch in der Bedienungsanleitung zum Gerät zu unterschiedlichen Stücken Fleisch, Fisch, Wurst oder Schinken voreingestellte Reifeprogramme wählen. Diese laufe dann komplett automatisch und sorgen für perfekte Ergebnisse. Das ist ein riesen Schritt vor allem für die Leute die gerade mit dem Thema Dry Aging starten und für alle die gerne neues ausprobieren möchten.

werbung

"*Dieser Blogbeitrag ist in Kooperation mit DRY AGER entstanden"

werbung

Weitere Rezepte:

Rouladen ein echter Klassiker
Zwiebelrostbraten mit Speckbohnen
Rindergulasch wie bei Oma